Gesundheit & Fitness

Gerstengrassaft – Powerdrink mit umfassenden Vital- und Nährstoffen

Naturheilmittel

Gerstengrassaft
© pixabay

[toc]

Was ist Gerstengrassaft?

Gerstengrassaft (Hordeum vulgare) ist ein hell- bis dunkelgrüner Powerdrink mit leichtem Geschmack von Spinat. Er enthält unter anderem Chlorophyll, Eisen und Carotine sowie Antioxidantien.

Gerste ist ein aus der Balkanhalbinsel und aus Vorder- und Mittelasien stammendes Süßkraut, das dort seit jeher als Heilmittel und als Nahrungsmittel angebaut wurde.

Gewonnen wird Gerstengrassaft aus den maximal 10 bis 15 cm hohen Gerstenhalmen. In der frühen Wachstumsperiode hat das Gerstengras den höchsten Nährstoffgehalt.

Das junge Gerstengras (Barley Grass) wird dann in eine hochwertige Saftpresse gegeben und der typische Gerstengrassaft frisch gewonnen.

Das gekaufte Gerstengras oder Gerstengrassaftpulver haben aber in etwa die selbe Wirkung wie das selbst angebaute Gerstengras, sodass gesundheitsbewusste Menschen unbesorgt darauf zurückgreifen können.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Gerstengrassaft

Gerstengras gehört zu den grünen Gräsern. Seine Verwendung als Lebensmittel reicht bis in die Antike und es wird angenommen, dass es bereits seit 10.000 Jahren kultiviert wurde.

Auf Grund seiner Fülle an Vital- und Nährstoffen ist Gerstengras ein ganzheitliches und wertvolles Lebensmittel.

Es zählt zu den ältesten Lebensmitteln und gehört zusammen mit anderen Gräsern (z.B. Weizengras, Hafergras), sowie Spirulina, Chlorella, Maca und Luzerne (Alfalfa) zu den sogenannten ‚grünen Lebensmitteln.‘, die sich durch eine hohe Dichte an wertvollen Inhaltsstoffen auszeichnen.

Gerstengrassaft ist unter anderem wirksam:

  • gegen Schmerzen
  • gegen Krämpfe
  • zur Blutdruckregulierung
  • bei Verdauungsbeschwerden
  • bei gereizter Haut, Akne und Neurodermitis
  • bei Schlafstörungen
  • bei Stimmungstiefs durch antidepressive Wirkung
  • zur Entgiftung
  • zur Steigerung der Abwehrkräfte
  • zur Verbesserung der kognitiven Funktionen
  • zur Vorbeugung gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • gegen Gicht
  • zur Senkung der Blutfette
  • bei Verstopfung
  • zur Verbesserung der Magen-Darm-Funktion
  • als wertvolle Proteinquelle für Menschen mit viel Stress, Sportler und Kranke, Veganer, Schwangere und Kinder
  • als wertvolle Enzymquelle mit über 20 verschiedenen Enzymen

Gerstengrassaft – Bestseller Produkte

Gerstengrassaft – unsere Produktempfehlung

Gerstengrassaft – Bedarf und Dosierung

Zur Dosierung verweisen wir auf die Empfehlungen des Herstellers zum jeweils gewählten Produkt.

Tipps und Informationen zu Gerstengrassaft

Gerstengrassaft enthält unter anderem:

Ein Kilogramm Gerstengras entspricht in etwa dem Nährwert von 23 kg biologisch angebautem Gemüse.

Der Proteingehalt von Gerstengrassaftpulver beträgt in etwa 45%, der im frischen Saft in etwa 25%.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*