Gesundheit & Fitness

Zimt – Gewürz und Heilmittel mit Cumarin sowie Fatburner

Naturheilmittel

Zimt
© pixabay

Was ist Zimt?

Zimt ist die getrocknete Rinde junger Äste oder Stämme des nur in tropischem Klima gedeihenden Zimtbaums und unter anderem als Gewürz, als Arzneidroge, Tee und in Form von Kapseln als Nahrungsergänzungsmittel im Handel. Insgesamt gibt es ca. 270 Zimtarten weltweit. Davon sind jedoch in Europa nur zwei botanische Arten relevant.

Dabei handelt es sich um den Echten Zimt (Cinnamomum zeylanicum), auch Cinnamomum verum, Ceylon-Zimt oder Kaneel genannt, der ursprünglich aus Ceylon, dem heutigen Sri Lanka stammt und dessen Rinde sehr dünn und der Cumaringehalt nur 0,0008 Prozent, also 0,8 Milligramm in 100 Gramm Echter Zimtrinde beträgt. Er ist bei uns seltener anzutreffen und als Heilpflanze in Apotheken erhältlich. Zur Gewinnung von Ceylon-Zimt wird die Rinde nur von den zarten Wurzelschösslingen abgeschält und werden die Bäume durch ständiges Abschlagen kurz gehalten und die Wurzelstöcke angeregt, immer neue Ableger zu treiben.

Die zweite Art ist der Chinesische Zimt (Cinnamomum cassia), den dicke Rindenstücke, andere Aromastoffe und ein wesentlich höherer Cumaringehalt von eta 30 Milligramm Cumarin pro 100 g Zimtrinde auszeichnen. Der Chinesische Zimt ist die bei uns üblicherweise anzutreffende Art.

Cumarin ist ein sekundärer Pflanzenstoff, der neben Zimt z.B. auch in Erdbeeren und Datteln vorkommt. Cumarin kann in Einzelfällen im menschlichen Körper verstoffwechselt werden und einen Metaboliten bilden, der als lebertoxisch gilt. Aus diesem Grund hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (FSA) als TDI (Tolerable-Daily-Impact-Grenzwerte) festgelegt, dass man über einen unbefristeten Zeitraum bis zu 0,1 Milligramm Cumarin pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen darf. Bei Echtem Zimt würde dies bei 70 kg Körpergewicht in etwa 1 kg Zimtrinde entsprechen, bei Chinesischem Zimt jedoch lediglich ca. 25 g Zimt.

Die Befürchtung, dass Cumarin krebserregende Eigenschaften haben könnte, wurde in einer Stellungnahme der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit im Jahr 2004 widerlegt.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Zimt

Die Zimtrinde enthält neben dem geschmacks- und geruchsgebenden ätherischen Öl (0,5-2,5 %) vor allem Zimtaldehyd (65-75 %) und Eugenol (ca. 5 %). Daneben sind in geringen Mengen zahlreiche weitere Stoffe wie Alkohole, Schleimstoffe, Stärke, Gerbstoffe, Methylhydroxy-Chalcone-Polymer (MHCP) und Phenylpropanoide (Safrol, Cumarin).

  •  Zimt werden liebesfördernde und Manneskraft steigernde Eigenschaften nachgesagt.
  • Zimt wirkt durchlutungsfördernd und krampflösend
  • Zimt wirkt desinfizierend
  • auch bei Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden (z.B. Blähungen und Durchfall) gilt Zimt als Hausmittel
  • ebenso wird Zimt erfolgreich bei Entzündungen, Rheuma und Kreuzschmerzen sowie Schmerzen aller Art eingesetzt
  • auch bei Erkältungskrankheiten kann Zimt die Genesung unterstützen
  • im Ayurveda wird Zimt u.a. bei Wechseljahresbeschwerden empfohlen
  • auch in der Aromatherapie wird Zimt (stärkend, wärmend, Inspiration und Kreativität anregend) verwendet
  • Zimt hat positive Auswirkungen auf die Blutfettwerte und kann den Blutzuckerspiegel senken
  • durch eine gesunde Ernährung in Verbindung mit Zimt fördert Zimt den Fettabbau
  • Zimt kann durch „Zimt schnüffeln“ das Gehirn wieder auf Touren bringen

Zimt – Bestseller Produkte

Zimt – persönliche Produktempfehlung

Ceylon Zimt Pulver in Premium Bio Qualität
gemahlen, 300g im Profi-Streuer

Der Spicebar Bio Ceylon Zimt als Pulver stammt aus Sri Lanka (ehem. Ceylon), wo er schonend und nachhaltig in einer Bauernkooperative kultiviert wird. Die feinen Zimtrinden werden sorgsam vermahlen, sodass dieser Bio Zimt sein vollständiges kräftiges Aroma beibehält.

Der Bio Ceylon Zimt schmeckt intensiv süß und verfügt über eine feine holzig warme Note. Er passt zu allen Süßspeisen und Desserts, sowie zu orientalischen Fleischgerichten und Curries.Spicebar bezieht dieses besonders intensive Gewürz aus einer nachhaltig agierenden Bauernkooperative auf Madagaskar.

Von dem kleinen immergrünen Zimtbaum werden ausschließlich junge frische Rindenstücke geschält und fein zermahlen. Somit hat der Baum bessere Voraussetzungen schneller wieder nachzuwachsen und erhält eine längere Lebensdauer.

Wir haben viele Zimtpulver verglichen und können feststellen, dass der Bio Ceylon Zimt von Spicebar absolute Spitzenqualität besitzt. Natürlich ist das Bio Zimt Pulver ein Klassiker zum Milchreis oder auch zum Plätzchen Backen in der Weihnachtszeit. Er kann aber auch sehr gut zu orientalischen Fleischgerichten und indischen Curries verwendet werden. Der Bio Ceylon Zimt verfügt über eine fein süßliche, leicht süßholzige Note und verleiht jedem Gericht eine besonders warmes belebendes Aroma.

Wir empfehlen das Bio Ceylon Zimt Pulver auch mal in einer Trinkschokolade oder einem frischen Smoothie zu versuchen.

Zimt – Bedarf und Dosierung

Zur Dosierung von Zimt verweisen wir auf die Empfehlungen des Herstellers zum jeweils gewählten Produkt. Darüber hinaus auf die Vorgaben der Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (FSA) als TDI (Tolerable-Daily-Impact-Grenzwerte) weiter oben.

Tipps und Informationen zu Zimt

Schwangere und Stillende sollten auf Zimtpräparate verzichten.

Die Zimtrinde enthält unter anderem insbesondere 0,5 bis vier Prozent ätherisches Öl, welches zu 65 bis 75 Prozent aus Zimtaldehyd besteht und zu etwa fünf Prozent aus Eugenol. Daneben finden sich geringe Mengen an sogenannten Mono-, Sesqui- und Diterpenen, Gerbstoffen sowie Phenolcarbonsäuren. Die Substanz Cumarin kommt in Ceylon-Zimt nur in sehr niedriger Konzentration vor. Cassia-Zimt kann dagegen bis zu 0,3 Prozent Cumarin beinhalten. Siehe dazu auch weiter oben.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*