Gesundheit & Fitness

Grüner Tee – gesundes Wundermittel aus dem fernen Osten

Naturheilmittel

Grüner Tee
Bild von highnesser auf Pixabay

Grüner Tee – was ist das?

Grüner Tee wird seit fast 5.000 Jahren als eine der größten Heilpflanzen geschätzt.

Viele schriftliche Quellen belegen, dass grüner Tee im alten China und Japan lange zunächst fast ausschließlich aus medizinischen Gründen getrunken wurde. 

Grüner Tee ist eine Vorstufe vom schwarzen Tee – beide Sorten entstammen derselben Teepflanze (Camellia sinensis).

Während grüner Tee nach dem Pflücken nur kurz erhitzt (z.B. gedämpft) und dann getrocknet wird, durchläuft Schwarztee noch den Prozess der Fermentation. 

Anwendungsbereiche / Wirkung von Grüner Tee

Grüner Tee ist eines der besten Mittel zur Erhaltung der Gesundheit und wirkt bei über 60 Krankheiten.

Grüner Tee wirkt entzündungshemmend und könnte ein fehlgeleitetes Immunsystem drosseln.

Er scheint Schäden an der Erbsubstanz zu verhindern und die Bildung von Blutgefäßen zu hemmen.

Insbesondere auch bei der Unterstützung der natürlichen Behandlung von Morbus Parkinson könnte er mit eine wichtige Rolle spielen.

So hat eine Studie im Jahr 1999 gezeigt, dass die sekundären Pflanzenstoffe in grünem Tee (Katechine) oder alternativ eine Nahrungsergänzung mit EGCG wirksam gegen Helicobacter pylori sind.

Dies könnte die bei allen Parkinsonpatienten auftretenden Magenprobleme lindern und u. U. einen positiven Einfluss auf den Krankheitsverlauf haben.

Die Polyphenole und Polysaccharide in grünem Tee helfen, zudem den Blutzucker auf natürliche Art zu senken.

Polyphenole und Flavonoide aus grünem Tee verbessern Immunfunktionen und erhöhen die Abwehrfähigkeit gegen Infektionen. 

Grüner Tee kann davor schützen, sich mit einem grippalen Infekt anzustecken.

Grüner Tee – Bestseller Produkte

Grüner Tee – unsere Produktempfehlung

BIO Green Tea Pulver 100g. Zum Kochen und Backen. Originaler japanischer Matcha. Grüner Tee aus Japan, Vegan, Gluten & Gentechnik frei. NaturaleBio. Natürliches Bio-Produkt.
  • URSPRUNG DES MATCHA-TEES: Matcha ist ein grüner, kostbarer japanischer Tee. Er wird in Japan angebaut und sieht aus wie ein sehr feines Puder. Das Hauptmerkmal von Matcha ist seine Farbe: ein wirklich intensives Smaragdgrün! Unser Matcha stammt aus der stadt Uji im südlichen Stadtrand der Präfektur Kyoto. Die klimatischen Bedingungen dieses Gebiets sind optimal für die Herstellung von Matcha.
  • ZUM KOCHEN & BACKEN - Matcha-Tee ist die Essenz des grünen Tees. Unser NaturaleBio Matcha in Kochqualität ist eine ganz besondere Art von Matcha, welche perfekt zum Kochen und Backen ist. Zum Trinken empfehlen wir diese Sorte Matcha aber nicht.
  • 100% BIO - Frei von Pestiziden und anderen unnatürlichen bzw. chemischen Düngemitteln, die für den Körper und die Gesundheit nicht förderlich sind. Produziert in Japan unter der Aufsicht von Kontrollstellen für die Bio-Zertifizierung.
  • IMMER FÜR SIE DA: Kundenzufriedenheit ist unsere höchste Priorität. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen oder Probleme haben.
  • VERPACKUNG: Die Produktverpackung und die Etiketten können sich im Laufe der Zeit ändern. Der Inhalt bleibt gleich.

Grüner Tee – Bedarf und Dosierung

Zur Dosierung von Grüner Tee verweisen wir auf die Empfehlungen des Herstellers zum jeweils gewählten Produkt. Als Richtwert können 11-13 Gramm loser Tee pro Liter Wasser (circa 4-5 Teelöffel) angesetzt werden.

Grüner Tee mag es nicht zu heiß, sonst wird er bitter. Deshalb sollte man ihn mit 60 bis 90 Grad heißem, möglichst weichem Wasser aufbrühen. Je nach Sorte lässt man ihn dann maximal 90 Sekunden ziehen.

Wann welchen Grüner Tee?

  • Gyokuro (morgens)
    Nieren, Gehirn, Herz-/Kreislauf, Atmung, Lungen, Bronchien, Nerven, Wasserhaushalt, Lymphsystem, Hormonsystem, Blase, Zuckerstoffwechsel, Wirbelsäule, Rückenmark, Dünndarm
  • Sencha (mittags)
    Stoffwechsel, Abnehmen, Fett- u. Eiweißstoffwechsel, Blut, Venen, Arterien, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Immunsystem, Temperaturregelung, Magen
  • Bancha (abends)
    Gegen Übersäuerung, Darmflora, Dickdarm, Milz, Mineralstoffe, Prostata, Geschlechtsorgane, Haut, Kopfhaut, Nase, Ohren
  • Matcha (2-4 x pro Woche, morgens bis nachmittags)
    Detox/Entgiftung, Antioxidans, Augen, Abnehmen/Idealgewicht, Stoffwechsel, Vitamine, Leistung, Ausdauer, Gehirn

Beim Matcha nimmt man in Form des gemahlenen Teeblatts alle Inhaltsstoffe in voller Höhe zu sich und nicht nur diejenigen, die beim Aufguss der Teeblätter in das Wasser gelangen.

Tipps und Informationen zu Grüner Tee

Stark koffeinsensible Menschen, Schwangere, Kinder und Säuglinge sollten eine mildere oder gar koffeinarme Grüntee-Kombination zu sich nehmen. 


(Andere Bezeichnungen oder ggf falsche Schreibweisen sind  Camellia Sinensis, Sinesis, EGCG, Epigallocatechingallat – dient zur Verbesserung des Sucherlebnisses)


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*