Gesundheit & Fitness

Selen – häufiger Mangel mit gravierenden Folgeerscheinungen

Selen ist ein wichtiges Spurenelement

Was ist Selen?

Selen ist ein essentielles Spurenelement, das ausschließlich über Pflanzen vom Körper aufgenommen werden kann. Da die landwirtschaftlichen Flächen in unseren Breiten jedoch durch die massive Ausbringung von Sulfaten über die Düngemittel immer Selen-ärmer werden, wird inzwischen bei einem großen Teil der Bevölkerung ein Selen-Mangel angenommen.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Selen

Selen ist Bestandteil einer ganzen Reihe von Enzymen und Proteinen und damit an zahlreichen wichtigen Funktionen des Körpers beteiligt. Es wirkt an der Regulation des Schilddrüsenstoffwechsels mit und am Schutz der Zellen vor Freien Radikalen. Darüber hinaus hilft es bei der Entgiftung von Cadmium und Quecksilber.

Ursache für einen Selenmangel kann außer medizinischen Gründen eine einseitige Ernährungsweise (strikter Vegetarismus bzw. strikter Veganismus) mit selenarmer Nahrung verbunden sein. Europäische Ackerböden sind (im Gegensatz zu nordamerikanischen Böden) relativ arm an Selen. Daher ist auch die europäische Ernährung insgesamt arm an Selen und kann ein Selenmangel in Europa relativ oft festgestellt werden. Insbesondere durch die über Düngemittel eingebrachte Sulfate wird die Selenaufnahme der Pflanzen gestört.

Selen erfüllt wichtige Funktionen im menschlichen Organismus. Insebesondere:

  • stärkt Selen die Abwehrkräfte und das Immunsystem
  • schützt Selen vor freien Radikalen
  • schützt Selen vor giftigen Schwermetallen und UV-Strahlung
  • bedingt Selen die Bildung von Schilddrüsenhormonen
  • trägt Selen zur Verbesserung der männlichen Fruchtbarkeit bei

Selen- Bestseller Produkte

Selen- persönliche Produktempfehlung

Je nach Erfordernis bietet es sich an, entweder Selen isoliert oder kombiniert mit dem ebenfalls sehr wichtigen Zink oder ergänzt mit Zink und Biotin einzunehmen. Die obigen Produkte bieten wahlweise die drei genannten Varianten in hoher Qualität.

Selen- Bedarf und Dosierung

Der Mindestbedarf wird von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung wie folgt angegeben:

ab Geburt bis einschließlich 3. Lebensmonat 5-15 Mikrogramm
ab 4. bis einschließlich 12. Lebensmonat 7-30 Mikrogramm
ab 1. bis einschließlich 3. Lebensjahr 10-40 Mikrogramm
ab 4. bis einschließlich 6. Lebensjahr 15-45 Mikrogramm
ab 7. bis einschließlich 9. Lebensjahr 20-50 Mikrogramm
ab 10. bis einschließlich 14. Lebensjahr 25-60 Mikrogramm
ab 15. Lebensjahr und darüber hinaus 30-70 Mikrogramm

Die Normwerte von Selen sind jedoch nach Meinung zahlreicher Praktiker zu niedrig angesetzt. Es sollte viel mehr ein Wert zwischen 120 und 160 Mikrogramm pro Liter (mcg/l) angestrebt werden.

Tipps und Informationen zu Selen

Folgen eines Selenüberschusses

Ein Selenüberschuss ist eher selten und kann sich durch Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen zum Ausdruck bringen. Wird Selen langfristig überdosiert, können Haarausfall, Verlust der Nägel und Störungen des Nervensystems die Folge sein.

Faktoren, die einen Selenmangel begünstigen

  • selenarme Ernährung
  • einseitige Diäten, Ernährungsweisen und Fastenkuren
  • starken Alkoholkonsum (Alkohol behindert die Selenaufnahme und fördert die Selenausscheidung über den Urin)
  • Essstörungen (Anorexie, Bulemie)
  • lange anhaltende Verdauungsstörungen
  • künstliche Ernährung
  • streng vegane oder vegetarische Kost
  • fortschreitendes Lebensalter (mit steigendem Alter sinkt die Aufnahmefähigkeit an Selen)
  • Schwermetallbelastungen (Selen bindet Schwermetall)
  • schwere oder flächige Verbrennungen
  • starke Blutungen

Mögliche Folgen eines Selenmangels

  • Herzveränderungen
  • Muskelfunktionsstörungen
  • Osteoarthropathie-Arten
  • Risiko zu Grauem Star
  • Bluthochdruck
  • Risiko zu Krebserkrankungen
  • Risiko zu entzündlichen Gelenken (Arthritis)
  • Risiko einer Leberzirrhose
  • Risiko einer Fehlgeburt
  • Beeinträchtigung der Fruchtbarkeit des Mannes
  • auffällige Nagelveränderungen
  • schuppige Haut
  • und anderes mehr

Bei Verdacht auf einen Selenmangel sollten Sie einen Arzt oder Heilpraktiker konsultieren und Ihren Selenwert überprüfen lassen.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Silizium › Gesundheit & Fitness
  2. Wechseljahre Tee - natürliche Hilfe für die Frau im Klimakaterium › Gesundheit & Fitness
  3. Kürbissamen - Linderung der Beschwerden einer gutartigen Prostatavergrößerung › Gesundheit & Fitness

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*