Gesundheit & Fitness

Zink für ein widerstandsfähiges Immunsystem, gesunde Sexualität und starke Nerven

Spurenelemente

Zink ist ein essentielles Spurenelement
© shutterstock

Was ist Zink?

Zink ist ein lebenswichtiges essentielles Spurenelement, das für unsere Gesundheit unverzichtbar ist. Es spielt eine wichtige Rolle in vielen Stoffwechselreaktionen. Es ist an der Funktion von ca. 300 Enzymen des Zellstoffwechsels beteiligt und in 50 Enzymen enthalten. Auch für das Wachstum, die Haut, die Insulinspeicherung und die Eiweißsynthese sowie die Spermienproduktion und das Immunsystem ist Zink von elementarer Bedeutung. Nach Eisen zählt Zink zu den wichtigsten Metallen in lebenden Organismen.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Zink

Ein erhöhter Zinkbedarf kann u.a. unter diesen Umständen gegeben sein:

durch chronische Erkrankungen, z.B.:

  • Magen-Darm-Krankheiten wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa (chronisch-entzündliche Darmerkrankungen)
  • Diabetes mellitus
  • Stoffwechsel-Krankheiten wie Acrodermatitis enteropathica (angeborene Störung des Zinkstoffwechsels) oder Kryptopyrrolurie (KPU)

bei bestimmten Lebensumständen, z.B.:

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Hautkrankheiten und großen oder chronischen Wunden
  • körperlicher Schwerstarbeit oder Leistungssport
  • hohem Alkoholkonsum
  • Leber- und Nierenerkrankungen
  • Einnahme von Medikamenten wie Abführmitteln, Entwässerungstabletten, kortisonhaltigen Präparaten, Blutfettsenkern, Magensäure-Puffern
  • Einnahme der Antibaby-Pille, von hochdosiertem Calcium (z.B. bei Osteoporose)
  • häufigen Infekten
  • erhöhter Schwermetallbelastung
  • Zinkmangel-Erscheinungen
  • Jede Ejakulation verbraucht fünf Milligramm Zink.

aufgrund der Ernährungsweise, z.B.:

  • wenn Sie Vegetarier oder Veganer sind
  • wenn sie viel Fast Food (z.B. Pizza) und industriell hergestellte Fertigkost oder „zink-störende“ Getränke (z.B. phosphathaltige Cola und Limos) konsumieren
  • nach extremen Diäten, Fastenkuren oder zinkarmer Ernährung
  • wenn Sie Leistungssport betreiben

Zink – Bestseller Produkte

Zink – unsere Produktempfehlung

Tipp: Bisglycinat-Zink-Tabletten - 365 Stück im Jahresvorrat

25mg Zink. Hoch bioverfügbares Zink-Bisglycinat (Zink Chelat). Laborgeprüft. Ohne unerwünschte Zusätze. Hochdosiert, vegan, hergestellt in Deutschland

Hoch bioverfügbare Zink-Bisglycinat Tabletten (Zink Chelat). 365 Stück im Jahresvorrat. Eine Tagesdosis umfasst nur eine Tablette. 365 Tabletten pro Packung versorgen Sie 12 Monate lang. Laborgeprüft und vegan. Unser Zink ist frei von unerwünschten Zusätzen.

  • Zink Bisglycinat (oder Zink Chelat genannt) ist um 40% bioverfügbarer als Zink Gluconat
  • Hochdosiert mit 25mg elementarem Zink je Tablette (entspricht auch der Tagesdosis)
  • Kompletter Jahresvorrat in einer Dose
  • Die Tabletten sind dank ihrer geringen Größe sehr leicht zu schlucken
  • 100% vegan
  • Zink Tabletten, die weder Trennmittel noch Überzugsmittel enthalten. Sie bestehen lediglich aus Zink Bisglycinat und pflanzlicher Cellulose
  • Hergestellt in Deutschland

Hochdosiert
Pro Tablette sind 25mg elementares Zink enthalten. Eine Tagesdosis umfasst nur eine Tablette.

Jahresvorrat
Bei einer Tagesdosis von einer Tablette und insgesamt 365 Tabletten decken Sie einen vollen Jahresvorrat ab. Damit sind Sie mit unserem Zink länger versorgt als mit den Produkten vieler anderer Anbieter.

Hoch bioverfügbar: Zink-Bisglycinat
Eine wissenschaftlicher Studie* hat gezeigt, dass Zink Bisglycinat um ca. 40% bioverfügbarer als Zink Gluconat ist.

Außergewöhnlich hohe Reinheit
Die Inhaltsstoffe bestehen lediglich aus dem Zink Bisglycinat und Cellulose. Das bedeutet, dass unsere Tabletten sowohl frei von Trennmitteln, als auch frei von Überzugsmitteln sind.

* Gandia P, Bour D, Maurette JM, Donazzolo Y, Duchene P, Bejot M, Houin G. A bioavailability study comparing two oral formulations containing zinc (Zn bis-glycinate vs. Zn gluconate) after a single administration to twelve healthy female volunteers. Int J Vitam Nutr Res. 2007, 77 (4): 243-248. 10.1024/0300-9831.77.4.243.

Äußerst breites Wirkungsspektrum
Zink wirkt auf die unterschiedlichsten Stoffwechselprozesse ein. Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung versorgt Sie mit ausreichend Zink. In besonderen Situationen, bspw. bei Zinkmangel, kann es sinnvoll sein, die Nahrung durch zinkhaltige Stoffe wie Zink Bisglycinat zu ergänzen. Zink trägt bei zu:

  • Erhaltung normaler Haare
  • Erhaltung normaler Haut
  • Erhaltung normaler Nägel
  • Erhaltung normaler Knochen
  • Normaler Kohlenhydrat-Stoffwechsel
  • Normaler Fettsäurestoffwechsel
  • Normale Fruchtbarkeit
  • Normale kognitive Funktion
  • Normale Funktion des Immunsystems
  • Schutz der Zellen vor oxidativem Stress
  • Erhaltung eines normalen Testosteronspiegels im Blut
  • Erhaltung normaler Eiweiß-Synthese
  • Normaler Stoffwechsel von Makronährstoffen
  • Normaler Vitamin-A-Stoffwechsel
  • Funktion bei der Zellteilung
  • Erhaltung normaler Sehkraft

Reinheit
Dieses Produkt ist gemäß unserer Philosophie frei von unerwünschten Zusätzen. Es ist Gelatinefrei, frei von Magnesiumsalzen der Speisefettsäuren (Magnesiumstearat), frei von Aromen, Farbstoffen und Stabilisatoren, und selbstverständlich: laktosefrei, glutenfrei, frei von Konservierungsstoffen und gentechnikveränderten Zutaten (GMO frei).

Zink – Bedarf und Dosierung

Der Zinkbedarf ist höchst individuell und hängt u.a. insbesondere von Geschlecht, Lebensalter, Körpergewicht und Gesundheitszustand sowie von der Ernährungsweise und den persönlichen Lebensumständen ab. Daher sind die nachstehenden Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) nur Empfehlungen. Der tatsächliche Zinkbedarf kann u.U. deutlich höher sein:

Empfohlene Zufuhr

Alter Zink
mg/Tag
m w
Säuglinge
0 bis unter 4 Monatea 1,0
4 bis unter 12 Monate 2,0
Kinder
1 bis unter 4 Jahre 3,0
4 bis unter 7 Jahre 5,0
7 bis unter 10 Jahre 7,0
10 bis unter 13 Jahre 9,0 7,0
13 bis unter 15 Jahre 9,5 7,0
Jugendliche und Erwachsene
15 bis unter 19 Jahre 10,0 7,0
19 bis unter 25 Jahre 10,0 7,0
25 bis unter 51 Jahre 10,0 7,0
51 bis unter 65 Jahre 10,0 7,0
65 Jahre und älter 10,0 7,0
Schwangere
ab 4. Monat
10,0
Stillende 11,0
aHierbei handelt es sich um einen Schätzwert.

Tipps und Informationen zu Zink

Der Körper scheidet das Zink, das er nicht benötigt, aus. Die Gefahr einer Überdosierung ist normalerweise erst ab 100 mg/Tag gegeben. Die Nebenwirkungen sind dann Übelkeit, Erbrechen, Durchfälle und Leibschmerzen.

Laut DGE besteht weltweit und ganz besonders in den Industrienationen eine Unterversorgung an Zink. Grund dafür sind nicht nur Fast Food und unausgewogene Ernährung sonder immer öfter auch die einseitige Ernährung, zum Teil durch freiwillige oder krankheitsbedingte Diäten oder eine vegane bzw. vegetarische Lebensweise.

Ein Zinkmangel kann meist nur durch eine gezielte Substitution behoben werden. Wichtig ist dabei, auf hochwertige Präparate zu achten. Brausetabletten haben sich meist auf Grund der darin verwendeten Transportstoffe als wenig effektiv erwiesen. Besser sind Zinkverbindungen mit organischen Bestandteilen, wie Aspartat.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. Silizium › Gesundheit & Fitness
  2. Lucuma Pulver ist ein gesundes Süßungsmittel und Heilmittel für die Haut › Gesundheit & Fitness
  3. Kokosblütenzucker › Gesundheit & Fitness
  4. L-Ornithin - Muskelaufbau, Regeneration, Vitalität und Potenzsteigerung › Gesundheit & Fitness
  5. Amaranth - das gesunde vielseitige Powerkorn der Inkas und Azteken › Gesundheit & Fitness

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*