Gesundheit & Fitness

Mangan – was Sie zu diesem essentiellen Spurenelement wissen sollten

Spurenelemente

Mangan ist ein essentielles Spurenelement
© pixabay

Was ist Mangan?

Mangan ist ein essentielles Spurenelement, das für den Körper von elementarer Bedeutung ist. Sowohl ein zuviel als auch ein zuwenig davon wirken sich äußerst problematisch auf den Organismus aus. Mangan ist eine sehr häufige Substanz, die fast überall vorkommt.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Mangan

Typische Symptome für einen Mangel an Mangan können sein:

  • Fettleibigkeit
  • Veränderung der Hautfarbe
  • Fehlbidlungen am Skelett
  • Hautprobleme
  • Unverträglichkeit von Glucose
  • Erhöhter Cholesterinspiegel
  • Missgeburten
  • Störungen des Nervensystems

Mangan spielt eine entscheidende Rolle für die Produktion von 36 Enzymen, die für den Kohlenhydrat- Protein- und Fettstoffwechsel wesentlich sind. Ein Mangan-Mangel tritt in der Regel nicht auf, da das Spurenelement in vielen verschiedenen Lebensmitteln enthalten ist. Ohne Mangan könnten Sie nicht glücklich sein und auch der Energiehaushalt Ihrer Zellen würde komplett zusammenbrechen.

Mangan Tabletten – Bestseller Produkte

Mangan – persönliche Produktempfehlung

Bitte kontaktieren Sie vor der Substitution von Mangan Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Mangan – Bedarf und Dosierung

Der tägliche Bedarf an Mangan beträgt ca. 2 – 5 mg.

Mangan wird aus dem Blut oder aus dem Urin bestimmt.

Referenz-/Normalwerte

  • Serum: 5-20 nmol/l (0,3-1,1 μg/l)
  • Urin: < 27 nmol/l (<1,5 μg/l)

Bitte kontaktieren Sie vor der Substitution von Mangan Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Tipps und Informationen zu Mangan

Wird dem Körper zu viel Mangan zugeführt, zeigt sich dies vorrangig über Auswirkungen auf die Atemwege und das Gehirn. Eine Manganvergiftung zeigt zudem Symptome von Halluzinationen, Vergesslichkeit, Nervenschäden und bei Männern ggf. Impotenz. Auch Parkinson, Lungenembolie und Bronchitis können auftreten. Weiters Schizophrenie, Muskelschwäche, Kopfschmerz und Schlaflosisgkeit.

Mangan Vergiftungen über Lebensmittel sind allerdings nicht bekannt.

Eine Zufuhr über Nahrungsergänzungsmittel sollte daher nur nach ausreichender Abklärung durch einen Arzt oder Heilpraktiker und in dessen medizinischer Begleitung erfolgen.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Kokosblütenzucker › Gesundheit & Fitness
  2. Kolloidales Ionisches Zink zur Erhaltung der Gesundheit und vitaler Sexualität › Gesundheit & Fitness
  3. Der Ackerschachtelhalm - für gesunde Sehnen und Gelenke › Gesundheit & Fitness

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*