Gesundheit & Fitness

Xylit (Xucker) – die zahnfreundliche Zuckeralternative aus Holzfasern

Süßungsmittel

Xylit Birkenzucker
@ pixabay

Was ist Xylit?

Xylit (Xylitol) oder Birkenzucker, auch als „Xucker“ bezeichnet, gibt es schon seit mehr als 100 Jahren. Seit Jahrzehnten ist er in Finnland in Verwendung und seit einiger Zeit beginnt er auch bei uns Fuß zu fassen.

Birkenzucker wird aus den Pflanzenfasern von Bäumen (in Finnland traditionell Birkenrinde) erzeugt. Diesen wird der Holzzucker (Xylose entzogen und dieser anschließend zu Xylit weiterverarbeitet. Daher der Name „Birkenzucker„.

Xylitol (Pentanpentol) kann im Organismus innerhalb des Zuckerstoffwechsels gebildet werden. Man findet es in vielen Pflanzen, z.B. Birkenholz, Buchenholz, Stroh, Maiskolben, Kokosnüssen und ebenso in Erdbeeren oder Himbeeren. Die Gewinnung erfolgt in einem technologisch aufwändigen Prozess.

Xylitol ist für Hunde tödlich. Hunde dürfen keinesfalls an Speisen oder Süssigkeiten gelangen, die mit Xylit gesüsst wurden, da Birkenzucker bei diesen eine starke Insulinausschüttung auslöst! Im Notfall ist die unverzügliche Gabe von Zuckerwasser (Industriezucker) und Honig etc. hilfreich sowie die rasche Beiziehung eines Tierarztes. Katzen vertragen Xylit.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Xylit

Xylit wird üblicherweise zum Kochen und Backen (außer bei Hefeteig!) oder zur Zubereitung von Nachspeisen, Müsli, Shakes, Pudding und zum Süßen von kalten und warmen Getränken verwendet. Es hat eine Süßkraft, die in etwa 1:1 dem raffinierten Zucker entspricht und wird wie ein solcher verwendet. Es enthält 40% weniger Kalorien wie Industriezucker.

Xylit wird seit Jahren nicht nur als Zuckerersatz sondern auch zur Kariesprophylaxe verwendet. Inzwischen gibt es Birkenzucker in den verschiedensten Formen und Mengen zu kaufen.

Xylit – Bestseller Produkte

Xylit – persönliche Produktempfehlung

Wiezucker Xylit (1Kg)

Wiezucker Kristall Xylit kann ohne viel Aufwand Haushaltszucker als Zahnfreundliche alternative ersetzen.

Birkenzucker ist vor über 100 Jahren entdeckt worden und war lange Zeit in Vergessenheit geraten. Heute wird er wieder zunehmend bekannter und findet auch in immer mehr Zahnpflegeprodukten wie Zahncremes und Kaugummis Verwendung.

Wiezucker Kristall Xylit hat 40% weniger Kalorien als Zucker und die gleiche Süßkraft.

Es wird aus garantiert Gentechnikfreien Maiskolben gewonnen und kann zum Süßen von Tees und Kaffee genauso wie zum Kochen und Backen verwendet werden. Dabei einfach im Rezept den Zucker mit Wiezucker Kristall Xylit austauschen.

Auch für Diabetiker kann Wiezucker Kristall Xylit empfohlen werden, da es den Blutzuckerspiegel nur unwesentlich beeinträchtigt.

Bitte verwenden sie Xylit in den ersten Tagen nur sparsam, da der Körper sich erst daran gewöhnen muss und es sonst zu erhöhtem Stuhlgang kommen kann.

Bei regelmäßiger Anwendung gewöhnt sich der Körper an Xylit und es kann auch in größeren Mengen verzehrt werden.

Xylit ist für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet, da es abführend wirken kann.

Auch ist Xylit nicht als Haustierfutter geeignet.

Xylit – Bedarf und Dosierung

Zur Dosierung wird auf die Empfehlungen des Herstellers zum jeweils gewählten Produkt verwiesen, wobei allgemein Erwachsene aufgrund sonstiger möglicher Nebenwirkungen nicht mehr als 150 g pro Tag zu sich nehmen sollten. Kinder sollten 40 g pro Tag nicht überschreiten.

Tipps und Informationen zu Xylit

In der Anfangsphase oder bei übermässigem Verzehr kann es zu Nebenwirkungen kommen, die sich in starken Blähungen, Bauchschmerzen oder Durchfall zum Ausdruck bringen können.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Erythrit (Xucker light) - für gesundheitsbewußte Kalorienreduzierer und Diabetiker › Gesundheit & Fitness
  2. Birkenwasser - das gesunde Getränk zur Unterstützung unserer Gesundheit › Gesundheit & Fitness

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*