Gesundheit & Fitness

Hornhautcreme – schonende Regenerierung und Rückgang der verhornten Haut

Naturheilmittel

Hornhautcreme
© pixabay

Was ist Hornhautcreme?

Als natürlichen Schutz bildet die Haut bei zu starker oder falscher Beanspruchung der Füße Hornhaut. Diese ist meist nicht nur optisch störend sondern wird auch als unangenehm empfunden und kann durch Schrunden und Risse zu Entzündungsherden und anderen medizinischen Problemen führen. Die mechanische Entfernung ist dabei nicht unproblematisch. Hornhautcreme soll die Haut auf sanfte Weise wieder regenerieren und dadurch den Rückgang der verhornten Haut bewirken.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Hornhautcreme

Hornhautcreme soll die verhornten Stellen der Haut wieder geschmeidig machen und regenerieren. Durch pflegende Zusatzsstoffe wird der Haut zusätzliche Feuchtigkeit zugeführt. Ein positiver Effekt ist zudem die ausgleichende und beruhigende Wirkung auf Hautirritationen wie Juckreiz, Rötungen und Trockenheit. Abhängig von der verwendeten Hornhautcreme ist auch antibakterielle Wirkung und Schutz vor Fußgeruch und Fußpilz möglich.

Verwendete Substanzen

  • Urea (Harnstoff)
  • Allanatoin

Beide Wirkstoffe wirken feuchtigkeitsspendend. Eine zusätzliche Behandlung mit Hornhautraspeln oder ähnlichen mechanischen Geräten wird durch die Anwendung von Hornhautcreme unnötig.

Die Produkte und die darin enthaltenen Wirkstoffkombinationen der verschiedenen Hersteller können im Einzelfall zu unterschiedlichen Behandlungserfolgen führen. Sollte der gewünschte Effekt trotz sachgemäßer Anwendung mit einem Produkt oder Wirkstoff nicht (ausreichend) erzielt werden, ist unter Umständen der Wechsel zu einem anderen Produkt oder einer anderen Wirkstoffkombination zielführend.

Hornhautcreme – Bestseller Produkte

Hornhautcreme – unsere Produktempfehlung

Allpresan Fuss spezial Nummer 4 Hornhaut und Schr 200 ml

Bei Hornhaut und SchrundenHornhaut und Schrunden mit 15 % Urea und Aktiv Hautschutz-Komple Wirkung.Die atmungsaktive Schaum-Creme-Formel mit Urea pflegt und stärkt die Hautbarriere besonders wirksam, ohne die natürlichen Funktionen zu beeinträchtigen. Verhornungen werden sanft reduziert und die Hautstruktur verbessert.

Ergebnis

Die Haut wird wieder angenehm glatt und geschmeidig. Sie wird vor Feuchtigkeitsverlust, neuen Verhornungen und Druckstellen geschützt.

Anwendung

Regelmäßig morgens und abends auf die trockenen, verhornten Hautpartien auftragen. Vor Gebrauch gut schütteln und aufrecht halten. Hasel- bis walnussgroße Menge genügt.

Zieht schnell ein und fettet nicht. Strümpfe können sofort angezogen werden.

Ohne Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe.

Getestet und empfohlen vom Deutschen Allergie-und Asthmabund e.V. (DAAB).

Verträglichkeit dermatologisch bestätigt.

Hornhautcreme – Bedarf und Dosierung

Zur Dosierung verweisen wir auf die Empfehlungen des Herstellers zum jeweils gewählten Produkt.

Hornhautcreme sollte nur dünn auf die zuvor gereinigte Haut aufgebracht werden.

Tipps und Informationen zu Hornhautcreme

Besonders gut wirkt Hornhautcreme, wenn die Füße abends vor dem Schlafengehen behandelt und anschließend mit einem Hautpflegeprodukt eingecremt werden.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*