Gesundheit & Fitness

Reishi (Ling Zhi) Vitalpilz – Pilz des langen Lebens

Naturheilmittel

Reishi Ling Zhi Glänzender Lackporling
© pixabay

Was ist der Reishi?

Anders als andere Pilzarten wird Reishi selten in der Küche verwendet, da er sehr hart ist und einen bitteren Geschmack besitzt.

Der Reishi ist ein Vitalpilz und wird aufgrund seiner glänzenden, wie lackiert aussehenden Oberfläche oft auch glänzender Lackporling genannt. Er ist eines der ältesten und wirkungsvollsten Naturheilmittel. Die Chinesen gaben ihm den Namen Ling Zhi, was übersetzt „göttlicher Pilz der Unsterblichkeit“ bedeutet. Sie verehren ihn schon seit mehr als 4000 Jahren. In zahlreichen wissenschaftlichen Studien wurde bestätigt, dass der Reishi sowohl ein vielfältiges Heilmittel als auch ein natürliches Anti-Aging-Mittel ist.

Im bekannten und rund 2.000 Jahre alten chinesischen Arzneimittelbuch „Shen Long Ben Tsao“ werden alle zu dieser Zeit bekannten Kräuter in drei Klassen ein­geteilt. Zur hochwertigsten Gruppe, die auch „Kräuter Gottes“ genannt werden, gehört auch der Reishi. Er wird dort vor allen anderen Pflanzen an die oberste Stelle gestellt und sogar als „König der Heilpflanzen„, „Pilz des langen Lebens“ oder als „Kraut spiritueller Kraft“ bezeichnet.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Reishi

  • Reishi hat durch seinen hohen Gehalt an Triterpenen eine positive Wirkung auf alle Entzündungen im Körper. Dadurch hilft er Herzinfarkt, Krebs, Diabetes, Alzheimer und andere Krankheiten und Probleme zu vermeiden.
  • Er reguliert das Immunsystem und regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an.
  • Er unterstützt den Körper bei der Bewältigung viraler Erkrankungen, wie Herpes Zoster und Herpes Simplex.
  • Er hilft bei Allergien aller Art durch Verminderung der Histaminausschüttung.
  • Er wirkt leberregenerierend, blutreinigend und entgiftend.
  • Gute Wirkung zeigt er auch bei chronischer Hepatitis. Weiters hilft er die Blutfettwerte zu senken.
  • Er wirkt sehr gut bei Asthma, chronischer Bronchitis, Husten und Atemnot.
  • Er verbessert die Herzaktivität durch Verbesserung der Sauerstoffversorgung des Herzmuskels. Er hilft bei verengten Herzkranzgefäßen, Herzrhythmusstörungen, starken Blutdruckschwankungen und Herzschwäche.
  • Er ist auch gut wirksam bei Hautkrankheiten.
  • Bei Muskeldystrophie und verspannter Muskulatur wirkt das im Reishi enthaltene Adenosin beruhigend und entspannend auf die Muskeln.
  • Bei neurologischen Leiden, wie Kraftlosigkeit, Nervenschwäche, Vergesslichkeit, innerer Unruhe und Schlaflosigkeit wirkt Reishi ausgleichend.
  • Reishi ist durch die Aktivierung der Superoxiddismutase, der Glutathion-S-Transferase und der Laccase in der Lage, oxidativen Stress zu mindern.

Reishi – Bestseller Produkte

Reishi – persönliche Produktempfehlung

My Reishi (vegan)
500mg Reishi Pilz Extrakt und Pulver
hochwertiger Vitalpilz 30 % bioaktive Polysaccharide
Ling Zhi (Ganoderma Lucidum Pilz) – Made in Germany

★ REISHI / LING ZHI Der Vitalpilz aus der chinesischen Heilkunde ist angedacht für Leistungsfähigkeit, Immunsystem und Blutdruck.

★ 100 % NATÜRLICH Das Beste aus der Natur für Körper und Geist! Reishi Extrakt und Pulver ohne chemische Zusätze.

★ HOCHDOSIERT 500mg pro Kapsel – Polysaccharidgehalt: 30%. Auch für Vegetarier und Veganer geeignet.

★ PREMIUM-QUALITÄT – MADE IN GERMANY My Reishi von OneVita Nutrition wird nach höchsten Qualitätsstandards in Deutschland hergestellt.

Tipps und Informationen zu Reishi

Die Inhaltsstoffe des Reishi zählen zu den am intensivsten erforschten und am besten dokumentierten Vitalpilzsubstanzen.

Reishi ist nicht toxisch und kann meistens in großen Mengen über einen längeren Zeitraum ohne Nebenwirkungen eingenommen werden. Sensible Personen erleben manchmal Entgiftungserscheinungen, wie Schwindel oder Verdauungsprobleme. Diese legen sich allerdings nach einigen Tagen der Einnahme. Außerdem gibt es Berichte, in denen  Mundtrockenheit, Nasenbluten und Stuhlprobleme vorkamen. Das Einatmen von Reishi Sporen kann zu Allergien führen.

Schwangere, Stillende und Menschen mit niedrigem Blutdruck oder medikamentös in Behandlung stehende Menschen sollten Reishi nur in Rücksprache mit ihrem Arzt oder Heilpraktiker einnehmen.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*