Gesundheit & Fitness

Teebaumöl – der Allrounder für die gesunde Hautpflege

Naturheilmittel

Teebaumöl
© pixabay

Was ist Teebaumöl?

Der Teebaum stammt aus Australien und zählt zu den Myrtengewächsen. Das Teebaumöl kann auf verschiedene Arten gewonnen werden. Die hochwertigste ist jedoch die Wasserdampfdestilation, bei der durch den Wasserdampf das spezielle ätherische Öl freigesetzt wird.

Das Blattwerk des Teebaums (Melaleuca Alternifolia) wird bis zu 3 Stunden zu klarem Teebaumöl destilliert. Aus einer Tonne Blätter entstehen so ca. 10 Liter Öl.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Teebaumöl

Teebaumöl ist wirksam gegen Viren, Bakterien und Pilze. Es kann unter anderem erfolgreich bei Akne, Grippe, Erkältungen oder Herpes eingesetzt werden. Zudem ist es gut wirksam bei der Bekämpfung von Milben, Läusen, Flöhen und Zecken.

Im Teebaumöl sind ca. 100 Stoffe und Verbindungen enthalten, die es so wirksam machen. Diese sind vor allem entzündungshemmend, wundheilend, desinfizierend und pilztötend. Daher wird Teebaumöl sehr gerne zur Verbesserung der Hautgesundheit und gegen Entzündungen herangezogen.

Teebaumöl kann auch psychisch als Kraftspender, zur Bewältigung von Ängsten und zur Förderung des Selbstvertrauens verwendet werden.

Zusammenfassend die möglichen Einsatzgebiete von Teebaumöl:

  • positiver effekt auf Haare und Kopfhaut
  • hilfreich bei Schuppenflechte
  • wirksam gegen verschiedene Arten von Schuppen
  • wird verwendet zur Behandlung von Warzen und Feigwarzen
  • zur Bekämpfung gegen Nagelpilz
  • hilfreich gegen Fußpilz
  • wirksam zur Bekämpfung von Zahnverfärbungen, Zahnfleischentzündung und Mundgeruch
  • hält Wespen, Flöhe, Läuse und einzelne Zeckenarten fern
  • kann gegen Milben eingesetzt werden

Teebaumöl – Bestseller Produkte

Teebaumöl – persönliche Produktempfehlung

100% Reines Australisches Teebaumöl 60 ml (2x 30 ml)
zur Haut-Pflege Reinigung, gegen Pickel, Schuppen und Mitesser

Zur Hautpflege und Reinigung unreiner Haut:
20 Tropfen Teebaumöl in 100 ml Pflegelotion oder Reinigungsmilch geben und auf der Haut verteilen bzw. einmassieren.

Zur Desodorierung der Füße:
20-30 Tropfen Teebaumöl in 100 ml Waschwasser geben um Geruchsbildung und Fußpilz vorzubeugen.

Zur Haar-und Kopfhautpflege bei Schuppen und Kopfhautreizungen:
Einige Tropfen Teebaumöl einem beliebigen Shampoo beimischen.

Als Badezusatz:
10 Tropfen Teebaumöl im Badewasser belebt die Hautoberfläche und der intensive Geruch des Öles wirkt wohltuend.

Als Saunaufguss:
Einige Tropfen Teebaumöl in den Aufguss geben. Hält Mücken und andere Insekten Fern:
Durch den starken Duft des Öles mit 20-30 Tropfen Teebaumöl gefüllt oder auf der Haut 1:10
verdünnt, Geruchs des Öls abschreckend für Mücken.

Zur Mund-und Rachenpflege sowie frischen Atem:
3-5 Tropfen Teebaumöl zum Gurgelwasser (50ml). Mit dieser Mischung einige Minuten den Mund spülen und ausspucken.

Reines natürliches Teebaumöl mit mind. 39% Terpinen

Teebaumöl – Bedarf und Dosierung

Zur Dosierung von Teebaumöl verweisen wir auf die Empfehlungen des Herstellers zum jeweils gewählten Produkt.

Tipps und Informationen zu Teebaumöl

Teebaumöl muss von Australien oder Neuseeland importiert werden, da der Melaleuca antifolia Baum nur in diesen Ländern die optimalen Wachstumsbedingungen hat.

Aufgrund des fast 80% Gehalts an Terpinen, Terpinolen und Terpineol wirkt Teebaumöl ca. 10 bis 12 mal stärker antibakteriell als Eukalyptusöl.

Achten Sie beim Kauf von Teebaumöl darauf, dass das Öl aus den Blättern des Melaleuca Alternifolia stammen. Andere Quellen, zum Beispiel „Melaleuca Aetheroleum“, können ggf. begrenzte Wirkstoffe beinhalten.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*