Gesundheit & Fitness

Eukalyptus Öl – wirkt kleine Wunder (nicht nur) bei Erkältungen

Naturheilmittel

Eukalyptus Öl
© pixabay

Was ist Eukalyptus Öl?

Der Eukalyptusbaum (Eucalyptus globulus) ist ein bis zu 60 m hoch wachsender Baum mit glattem Stamm und Lieferant des Eucalyptusöl, welches durch Waserdampfdestillation gewonnen wird und der Eukalyptusblätter. Das Eukalyptus Öl besteht aus verschiedenen ätherischen Ölen, wobei der Hauptanteil das Eucalyptol ausmacht, das zum mindestens 70 %  im Öl enthalten sein muss.

Der Eukalyptusbaum zählt zu den höchsten Bäumen der Erde. Das gelblich ätherische Öl ist ein beliebtes Mittel bei Atemwegsbeschweden.  Eukalyptus Öl ist zudem antiseptisch und eines der stärkstesn antiseptischen Mittel auf natürlicher Basis.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Eukalyptus Öl

Eukalyptusöl, besonders sie enthaltene Substanz Cineol, löst fest sitzenden Schleim aus den Bronchien und den Nasennebenhöhlen,  unterstützt beim Abtransport von Bronchialschleim, wirkt auswurffördernd, leicht krampflösend, sehr gut hustenreizstillend und gewebereizend. Es wird u.a. bei Erkältungen und rheumatischen Beschwerden verwendet.

Bei Erkältungen der oberen Atemwege ist eine innere und eine äußere Anwendung möglich. Gegen rheumatische Beschwerden ist die äußere Anwendung das Mittel der Wahl.

Verwendung von Eukalyptusöl in der Naturmedizin u.a.:

  • bei Fieber
  • bei Grippe
  • bei Heiserkeit
  • bei Husten
  • bei Asthma
  • bei Stirnhöhlenerkrankungen
  • bei Scharlach im Anfangsstadium
  • bei Masern im Anfangsstadium
  • bei Magenbeschwerden
  • bei Wurmbefall
  • bei Typhus

Eukalyptus Öl – Bestseller Produkte

Eukalyptus Öl – unsere Produktempfehlung

Mystic Moments Ätherisches Blaues Eukalyptusöl – 100ml – 100% Rein

Blauer Eukalyptus – 100% Reines Ätherisches Eukalyptus Öl – 100ml
Botanischer Name: Eucalyptus Globulus
Gewonnen aus / Teil der Pflanze: Holz und Blätter
Gewinnungsmethode: Dampfdestillation
Herkunftsland: China
Beschreibung: Der Baum stammt aus der Familie von mehr als 600 Eicalyptusspezies, und ist im englischen Sprachraum oft auch als „Blue Gum“ bekannt. Das öl wird aus den Blättern, Zweigen und dem Holz der etwas reiferen Eukalyptusbäume gewonnen, da sie einen höheren Anteil an Öl haben und ein besseres blassgelbes Öl abgeben.
Beschreibung des Aromas: Stark und frisch.
Warnhinweis: Niemals Reines Öl ohne vorheriges Verdünnen auf der Haut anwenden, niemals innerlich verwenden, von Kindern und Augen fernhalten, immer vorher überprüfen, ob irgendwelche Beschwerden vorliegen, die Probleme verursachen könnten. Suchen Sie bei Bedenken Hilfe.

Eukalyptus Öl – Bedarf und Dosierung

Zur Dosierung verweisen wir auf die Empfehlungen des Herstellers zum jeweils gewählten Produkt.

Eukalyptusöl kann bei Erkältungskrankheiten in kleinen Mengen (3-6 Tropfen Eukalpytus Öl) in 150 ml warmem Wasser eingenommen werden. Alternativ kann es durch Dampfinhalation verabreicht werden. Als äußerliche Anwendung kann es in Form einer Eukalyptusöl-Kompresse zum Einsatz kommen.

Tipps und Informationen zu Eukalyptus Öl

Wenden Sie Eukalyptusöl nicht in konzentrierter Form an, sonst reizt es die Schleimhäute zu stark. Möchten Sie das Öl inhalieren oder auf die Haut auftragen, dann setzen Sie es immer in verdünnter Form ein. Bei Herz- oder Kreislaufbeschwerden, Krampfadern, Asthma oder fieberhaftem Infekt sollten Sie die Anwendung vorher mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker absprechen.

Heilpflanzen, die ätherische Öle enthalten, dürfen bei Säuglingen und Kleinkindern nicht im Bereich von Nase und Mund angewendet werden, da dies bei den Kleinen Atemnotauslösen kann. Dies gilt insbesondere, wenn im Öl die Substanzen Kampfer oder Menthol vorkommen.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*