Gesundheit & Fitness

Alantwurzel – die vielfältige Alleskönnerin

Naturheilmittel

Alant
Bild von Alois Grundner auf Pixabay

Alantwurzel – was ist das?

Der Alant war als Heilpflanze vermutlich schon den Griechen und Römern bekannt und eine typisch krautige und mehrjährige Pflanze mit einer Wuchshöhe zwischen 70 und 250 cm. Bereits im Mittelalter war die Alantwurzel in der medizinischen Anwendung sehr beliebt.

Der Alant stammt ursprünglich aus Anatolien und ist heute weit verbreitet.

Anwendungsbereiche/Wirkung der Alantwurzel

Anwendungsbereiche und Wirkung

  • bei Erkrankungen der Atemwege (Husten, Asthma, chronische Bronchitis etc.)
  • schleimlösend
  • antioxidativ
  • bei Appetitlosigkeit
  • bei Mentstruationsbeschwerden (krampflösend)
  • bei Wechseljahre-Beschwerden
  • ableitend bei Nierenproblemen
  • bei Verdauungsproblemen, Blähungen, Durchfall
  • bei Darmentzündungen
  • bei Gallebeschwerden
  • bei Wurmbefall
  • Sesquiterpenlactone wirkt entzündungshemmend und tötet Krankheitserreger ab
  • Mandelentzündung
  • u.v.a.m.

Inhaltsstoffe

  • Hoher Inullin-Gehalt (probiotischer Ballaststoff) – vor allem im Herbst
  • Sesquiterpenlactone (entzündungshemmend, antiseptisch)
  • Ätherische Öle
  • Helenin (Alantkampfer)
  • Fruktoiside
  • Mineralien und Vitamine

Darüber hinaus  ist Alant auch essbar und wird für die Herstellung von Kräuterlikören genutzt.

Alantwurzel – Bestseller Produkte

Alantwurzel – Bedarf und Dosierung

Zur Dosierung der Alantwurzel verweisen wir auf die Empfehlungen des Herstellers zum jeweils gewählten Produkt.

Für einen Heiltee aus Alant werden etwa 1,5 bis 2 g geschnittene und getrocknete Alantwurzeln mit 200 ml kochend heißem Wasser übergossen.

Der Aufguss wird danach abgekühlt und in kleinen Schlücken getrunken, wobei pro Tag nicht mehr als drei Tassen getrunken werden sollten.

Grundsätzlich darf der Tee nicht länger als vier Wochen täglich getrunken werden, da sonst Nebenwirkungen zu erwarten sind.

Alantwurzel – unsere Produktempfehlung

Alantwurzel 500g I Alantwurzel getrocknet und geschnitten I ideal für Alantwurzel-Tee oder zum Verräuchern I naturrein I Kräutertee lose I vom Achterhof
  • ALANTWURZELTEE Für die Zubereitung eines Tees aus der Alantwurzel nimmst du 1-2 Teelöffel der Wurzel und überbrühst diese mit 250ml siedendem Wasser, nach 5-10 Minuten abseihen und genießen!
  • VERWENDUNG Ideal zur Zubereitung von Tee oder einer Alantwurzel-Tinktur, kann aber auch sehr gut zum Verräuchern verwendet werden.
  • GESCHMACK & GERUCH Die Wurzel hat einen eher bitteren Geschmack und wird daher gerne in Kombination mit anderen Kräutern verwendet. Beim Verräuchern entsteht ein angenehmer und leicht nach Veilchen riechender Duft.
  • NATURREIN Unsere Alantwurzel wird schonend und langsam getrocknet, um die wertvollen Inhaltsstoffe zu erhalten. Frei von künstlichen Konservierungsstoffen, künstlichen Farbstoffen und künstlichen Aromen. Ohne Süßungsmittel.
  • SORGFALT Unsere Produkte werden mit Liebe und Sorgfalt von Hand in Deutschland abgefüllt und unterliegen ständigen Kontrollen.

Tipps und Informationen zur Alantwurzel

Alantwurzel-Tee sollte trotz seiner zahlreiche Vorteile nicht unbedacht getrunken werden, denn es kann bei hoher Dosierung zu unerwünschten Wirkungen wie Magen-Darm-Beschwerden und Durchfall kommen.

Alant trägt ein nicht geringes Allergiepotenzial mit sich.


(Andere Bezeichnungen oder falsche Schreibweisen sind Alant Wurzel, Inula helenium, Helenium grandiflorium, Aster helenium, Elecampane, Alantkraut, Aletwürze, Brustalant, Altwurz, Altkraut, Darmwurz, Dammkraut, Donnerkraut, Donarvarwurzel, Echter Alant, Weidenalant, Helenenkraut, Edelherwurz, Edelwurz, Glockenwurz, Aland, Alland, Allant – dient zur Verbesserung des Sucherlebnisses)


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*