Gesundheit & Fitness

Goji Beeren – Königin der Superfood zur Stärkung der Abwehrkräfte

Naturheilmittel, Superfood

Goji Beeren
© pixabay

Was sind Goji Beeren?

Das Hauptanbaugebiet der Goji Beeren liegt im nördlichen Zentralchina in der Provinz Ningxia. Zum Herkunftsland wird vermutet, dass die Pflanzen von Zentralasien nach Südeuropa gelangten.

Bereits in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) finden Goji Beeren Verwendung. Sie beinhaltet nennenswerte Mengen an Antioxidantien, Mono- und Polysaccharide sowie die beiden Carotinoide Lutein und Zeaxanthin. Auch Kohlenhydrate, Ballaststoffe und pflanzliches Eiweiß sind reichlich enthalten.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Goji Beeren

Goji Beeren werden in vielen Bereichen unterstützend verwendet:

  • durch den hohen Vitaminanteil zur Stärkung des Immunsystems
  • als Unterstützung bei Erschöpfungszuständen
  • gegen Stress
  • gegen hohen Blutdruck
  • gegen hohen Blutzucker
  • bei Augenproblemen
  • bei Diabetes
  • zur Stärkung von Nieren und Leber
  • bei Herzerkrankungen
  • zur Stärkung der Gehirnaktivitäten

Goji Beeren – Bestseller Produkte

Goji Beeren – persönliche Produktempfehlung

NEUE ERNTE Goji Beeren ungeschwefelt AUS TIBET
500g – ohne Zusätze und Rohkostqualität
(Vom deutschen Labor Rückstandskontrolliert)

Getrocknete Goji-Beeren naturbelassen und in Rohkost Qualität aus Tibet!

Dabei war diese Frucht als „Wolfsbeere“ auch bei uns schon lange bekannt. Sie wächst an einem 2 bis 3 m hohen Strauch, dem Gemeinen Bocksdorn (Lycium barbarum).

Wir importieren unsere Goji-Beeren nur aus Tibet. Hier wird der Bocksdorn schon seit Jahrtausenden als Kulturpflanze angebaut, und von hier kommen auch fast alle für therapeutische Zwecke in der traditionellen chinesischen Medizin verwendeten Goji-Beeren. Das hat seinen Grund. Der äußerst nährstoffreiche Boden und das Klima in Tibet bieten ideale Bedingungen für das Wachstum der Pflanze und ihre volle Palette an begehrten Inhaltsstoffen: Die Vitamine A, B1, B2, B3, B5 und C sowie Kalzium, Magnesium, Eisen, Zink, Kupfer, Mangan, Nickel und Chrom. Daneben noch wertvolle Vitalstoffe und vor allem die ungewöhnlich hohe Konzentration von Antioxidantien.

Noch ein Wort zur Qualität: Wir lassen jede neue Charge/Partie analysieren und das von zwei unabhängigen Laborunternehmen in Deutschland. Dazu kommt die Rückverfolgbarkeit, welche unser System möglich macht.

Nach der Ernte werden die Beeren an der Sonne getrocknet.

Tägliche Verzehrempfehlung: ca. 70 Beeren. Sie können aber auch gerne mehr genießen, denn die Beeren sind reich an Vitaminen und anderen Inhaltsstoffen. Die Gojis schmecken roh, oder in Müslis, Salaten, Suppen und anderen Speisen. Mit Goji-Beeren sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, Ihre Vollwertküche zu bereichern!

Goji Beeren – Bedarf und Dosierung

Zur Dosierung verweisen wir auf die Empfehlungen des Herstellers zum jeweils gewählten Produkt.

Tipps und Informationen zu Goji Beeren

In einzelnen Beiträgen werden Goji Beeren als absolut giftig bezeichnet. Scheinbar wird dabei auf eine Untersuchung aus dem 19. Jahrhundert Bezug genommen, die sich nicht mit den aktuellen Forschungsergebnissen deckt. Andere Berichte weisen auf ein Allergiepotential der Beeren für Allergiker hin sowie auf eine stark blutverdünnende Wirkung, die Herzpatienten, welche Vitamin-K-Antagonisten zuführen, zum Problem werden könnte. Hier scheint bei entsprechender Disposistion dann tatsächlich Vorsicht angeraten zu sein.

Laut Bundesinstitut für Risikobewertung gibt es jedoch keine Hinweise auf schädliche Wirkungen von Gojibeeren in den üblichen Verzehrmengen.

Auch Fälschungen sind scheinbar am Markt. Deshalb wird von einzelnen Ernährungswissenschaftlern empfohlen, nur Beeren mit der Kennzeichnung „Lycium Barbarum“ zu wählen, da nur diese echt und gesund sind.

Inhaltsstoffe der Goji Beeren:


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*