Gesundheit & Fitness

Fucoxanthin zur Gewichtsreduktion

Naturheilmittel, Gewichtsredutkion, Antioxidantien

Fucoxanthin - ein starker Entzündungshemmer
(C) pixabay

Was ist Fucoxanthin ?

Fucoxanthin ist ein Karotenoid, das man in essbarem braunen Seetang wie Wakame (Undaria pinnatifida) und Hijiki (Hijikia fusiformis) findet, welcher in der Asiatischen Küche weit verbreitet ist. Wakame ist das Seegras, das in Miso Suppe verwendet wird. Fucoxanthin befindet sich in weitaus geringeren Mengen auch in rotem Seetang (die Art, die typischerweise in japanischen Sushi Rollen verwendet wird) und grünem Seetang.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Fucoxanthin

Der Wirkstoff Fucoxanthin lagert sich in Fettzellen ein und regt dort die Wärmeerzeugung (Thermogenese) an, die theoretisch in einer erhöhten Kalorienverbrennung und Gewichtsabnahme resultiert.

In einer klinischen Studie regte es den Stoffwechsel bei fettleibigen Frauen an und erhöhte den täglichen Kalorienverbrauch um mehr als 400 Kcal, was in einer Gewichtsabnahme von -5 kg innerhalb von 16 Wochen führte. Das abgebaute Körperfett machte mit -3,5 kg den größten Anteil des Gewichtsverlustes aus. Diese Studie ist leider auch die einzige, welche mit Menschen durchgeführt wurde, Studien im Tiermodell erzielten jedoch vergleichbare Ergebnisse.

Fucoxanthin wirkt antientzündlich und senkt auch die Ausschüttung von entzündungsfördernden Botenstoffen, welche bei übergewichtigen Menschen übermäßig aus den Fettzellen freigesetzt werden. Dadurch entfaltet Fucoxanthin in Tierversuchen eine antidiabetische Wirkung.

Fucoxanthin ist ein starker direkter Antioxidans und regt zudem zelleigene Schutzmechanismen an, welche freie Radikale bekämpfen. Es ist mit dem Antioxidant Astaxanthin chemisch verwandt und scheint sowohl  eine krebsvorbeugende, als auch eine direkte krebszellentötende Wirkung zu besitzen.

Fucoxanthin – Bestseller Produkte

Fucoxanthin – persönliche Produktempfehlung

Zu diesem Produkt können wir keine persönlichen Empfehlungen beisteuern.

Dosierung von Fucoxanthin

3-8 mg täglich, mindestens 5-8 Wochen lang, da der Wirkstoff akkumulieren muss.

Fucoxanthin lagert sich im Fettgewebe an und braucht bei einer Dosis von mindestens 2,4 mg/Tag bis zu 5 Wochen um im Körper in einer ausreichenden Menge vorzuliegen, damit sich eine fettabbauende Wirkung und Erhöhung des Grundumsatzes einstellen kann. Fucoxanthin sollte stets mit Fett (am besten Fischöl, Omega-3) eingenommen werden, um die Aufnahme zu erhöhen.

Tipps und Informationen zu Fucoxanthin

Nebenwirkungen sind bisher keine bekannt.

Man sollte keine großen Mengen von Wakame oder anderen Seetangsorten als Fucoxanthin Quelle konsumieren. Seetang ist reich an Jod und eine exzessive Jodzufuhr könnte in einer Jodvergiftung resultieren. Hohe Jodspiegel können die Funktion der Schilddrüse beeinträchtigen. Weiterhin ist der Konsum exzessiver Mengen jodhaltiger Nahrungsmittel auch dann nicht empfehlenswert, wenn eine bekannte Allergie oder Überempfindlichkeit gegenüber Jod besteht.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*