Gesundheit & Fitness

Epsom Salz – gesundes Wellness-Wunder Magnesiumsulfat

Epsom Salz
(c) pixabay

Was ist Epsom Salz?

Das Epsom Salz (Magnesiumsulfat), auch als Bittersalz bezeichnet, ist ein natürlich vorkommendes Mineral. Das ursprüngliche Epsom Salz stammt aus den Salzbergwerken in Epsom, England. Daher ist auch der Name abgeleitet.

Epsom Salz wurde vorerst als Badezusatz verwendet. In weiterer Folge wurden jedoch noch zahlreiche weitere Anwendungsmöglichkeiten entdeckt.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Epsom Salz

Die häufigsten Anwendungsbereiche von Epsom Salz im Gesundheitsbereich sind:

  • als Badezusatz
    Der Körper nimmt die darin enthaltenen Mineralien über die Haut auf und erfolgt auf diesem Weg auch eine effiziente Entgiftung. Zudem ist das Bad entspannend und wirkt beruhigend. Dies u.a. insbesondere durch die optimale Zufuhr von Magnesium. Dazu reichen zwei Tassen des Epsom Salzes im Badewasser bereits aus. Es sollten während des Epsom Bades keine Badezusätze, die Seife oder Tenside enthalten, verwendet werden. Für eine heilende Wirkung sollte das Bad mindestens drei mal die Woche durchgeführt werden.

    • zur Erhöhung des Magnesium- und Sulfat-Spiegels
    • zur Verbesserung der Herz-Kreislauf-Funktion
    • zur Ausleitung krank machender Giftstoffe
    • zur Förderung der Nervenfunktionen
    • zur Stressreduktion durch Bindung von Serotonin im Körper
    • zur Reduzierung von Muskelkrämpfen und Schmerzen
    • zur Reduktion von Schwellungen bei Verstauchungen und Prellungen
    • zur Verhinderung oder Linderung von Kopfschmerzen
    • zur Verbesserung der Hautstruktur
    • zur Verbesserung der Schlafqualität
  • als Fußbad oder Handbad
    Geben Sie dazu eine halbe Tasse Epsom Salz in eine große Schüssel mit warmem Wasser und beden Sie darin entweder die Hände oder die Füße für 20 Minuten.

    • zur Schmerzlinderung
    • zur Geruchsminderung
    • zur Hilfe bei „schweren Beinen“
    • zur Bekämpfung von Nagelpilz
    • zur Linderung von Gicht
    • zur sanften Behandlung rauher Haut
  • zum Zähneputzen als natürlicher Weißmacher
    • verwenden Sie dazu einen Teil Epsom Salz mit einem Teil Wasser. Kann auch zum Gurgeln verwendet werden.
  • zum Peeling der Haut
    • für das Peeling zwei Teile Mandelöl, Jojoba- oder Olivenöl mit einem Teil Epsom Salz mischen. Der Erfolg stellt sich erst bei regelmäßiger Anwendung ein.
  • zur Haarpflege
    • Epsom Salz mit einer natürlichen Spülung Ihrer Wahl mischen und per Hand auftragen. Nach 20 Minuten Einwirkzeit spülen.
  • als Abführmittel
    • bei akuter Verstopfung einen Eßlöffel Epsom Salz in einem Glas Wasser auflösen und trinken. Im Zweifelsfall unbedingt vorher mit einem Arzt oder Heilpraktiker Rücksprache halten.

Sowohl Magnesium als auch Sulfate sind für einen funktionierenden Organismus von tragender Bedeutung. Magnesium ist an über 300 wichtigen biochemischen Prozessen im Körper beteiligt. Sulfat ist ein wichtiger Basisstoff für die Strukturierung von Gehirngewebe und Gelenkproteine und hilft dem Körper, Gifte auszuleiten.

Epsom Salz – Bestseller Produkte

Epsom Salz- unsere Produktempfehlung

Westlab Epsom Salt Resealable Stand Up Pouch, 2er Pack (2 x 5 kg)

Bittersalz (Magnesiumsulfat) ist ein bekanntes Salz zur Muskelentspannung, Sportverletzungen und Erholung in der Badewanne verwendet.

Bittersalz wurde ursprünglich in Epsom, Surrey entdeckt und wird nun aus natürlichen Mineralien in Deutschland hergestellt und hat auch andere Nutzungen, u.a können so Pflanzen wachsen!

Epsom Salz- Bedarf und Dosierung

Zur Dosierung verweisen wir auf die Empfehlungen des Herstellers zum jeweils gewählten Produkt.

Tipps und Informationen zu Epsom Salz

Epsom Salz soll gut verschlossen, vor Licht, Wärme und Feuchtigkeit geschützt gelagert werden.

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen bei oraler Zufuhr von Epsom Salz (Bittersalz) gehören Verdauungsbeschwerden wie Durchfall, Übelkeit und Bauchkrämpfe. Bei einer längerfristigen Anwendung können Elektrolytstörungen auftreten. Eine missbräuliche Überdosierung kann zu einer gefährlichen Magnesiumvergiftung führen.

Häufige falsche Schreibweisen für Epsom Salz sind Ebsom Salz, Ebson Salz oder Epson Salz.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*