Gesundheit & Fitness

Drachenblut vom Sangre de Grado – natürliche Wundheilung und Antioxidans

Naturheilmittel, Antioxidans

Drachenblut Sangre de Grado

Was ist Drachenblut?

Die Regenwaldpflanze Sangre de Grado (Croton Lechlerie) scheidet bei Verletzung der Rinde ein von der Farbe her blutähnliches natürliches Harz aus, das auch als „Drachenblut“ bekannt ist. Dieses enthält zahlreiche Pflanzenchemikalien, inklusive Proanthocyanidin (Antioxidans), einfache Phenole, Diterpene, Phytosterole und biologisch aktive Alkaloide und Lingane.

Das Drachenblut des Sangre de Grado wird nachhaltig im Regenwald von Amazonien geerntet und ist durch die Raintree’s Unconditional Guarantee (uneingeschränkte Garantie der Raintree-Corp.) abgesichert.

Anwendungsbereiche/Wirkung von Drachenblut

Das reine natürliche Harzextrakt der Regenwaldpflanze Sangre de Grado (Croton lechlerie) ist auch als „Drachenblut“ bekannt.

Drachenblut wird von den einheimischen Stämmen und den Ortsansässigen in Peru bei Wunden, Brüchen und Hämorrhoiden äußerlich und bei Darm- und Magengeschwüren innerlich, sowie als eine Intimdusche bei Scheidenausfluss und bei inneren Blutungen angewandt.

Sangre de Grado enthält ein „Warenhaus“ an Pflanzenchemikalien, inklusive Proanthocyanidin (Antioxidans), einfache Phenole, Diterpene, Phytosterole und biologisch aktive Alkaloide und Lingane.

Die Hauptwirkungen des Drachenblut sind:

  • Wundheilung
  • Blutstillung
  • antibakterielle Wirkung
  • keimtötende Wirkung
  • antivirale Wirkung
  • Diarrhöe-Linderung
  • Entzündungshemmend und -reduzierend
  • Juckreizlindernd
  • Krebszellen tötend
  • verhindert das Wachstum von Tumoren
  • stoppt Mutationen
  • Behandlung von Darmfieber
  • Behandlung von entzündetem oder infiziertem Zahnfleisch
  • regenerierendes Bad des Intimbereichs vor und nach der Entbindung
  • Behandlung von Blutungen nach der Entbindung
  • Behandlung von Hauterkrankungen.

Drachenblut – Bestseller Produkte

Produkt – persönliche Produktempfehlung

Drachenblut – Sangre de Grado (60ml) [Wildsammlung – Croton Lechleri – Sangre de Drago – OPC] von Tausendkraut

Natürlich und nachhaltig schonend gewonnenes Drachenblut aus Peru im schönen Südamerika!

Sangre de Drago oder auch Sangre de Grado, ist das Harz des Drachenbaumes (Croton Lecheri). Es gibt verschiedene spanische Namen für das Drachenblut. Die Pflanze Croton Lecheri, aus welche das Drachenblut hergestellt wird, wird im peruanischen Spanisch „Sangre de Grado“ genannt. Wir beziehen unser Drachenblut direkt aus Peru.

Es ist ein uraltes Allzweckmittel der Indigen Bevölkerung in Südamerika. Das Harz wird aus Peru importiert. Es wird auf traditionelle Weise geerntet und verarbeitet durch Einheimische (Indigene) vor Ort.

Reines und unbehandeltes Naturprodukt – 100% ohne Zusastzstoffe – wie Alkohol z.B.

Sangre de Drago von hoher Qualität hat einen sehr hohen Anteil aus naturreinem OPC (Oligomere Proanthocyanidine), dass in unseren Breiten in deutlich schwächeren Konzentrationen in Traubenkernen (Rotwein) enthalten ist.

100% reiner Pflanzensaft, sehr intensiv rote Farbe – daher Vorsicht mit Textilien.

Ein absoluter Geheimtipp! Sollte in keinem Haushalt fehlen!

Drachenblut – Bedarf und Dosierung

Hauptzubereitungsmethode von Drachenblut: das nicht verdünnte Harz wird innerlich (in kleinen Mengen Saft /Wasser) genommen oder äußerlich angewandt

Innere Anwendung von Drachenblut: Zweimal täglich 15 Tropfen in Wasser verdünnt einnehmen.

Äußere Anwendung von Drachenblut: Zweimal täglich auf die betroffene Stelle geben.

Tipps und Informationen zu Drachenblut

Die Hauptpflanzenchemikalien im Drachenblut des Sangre de Grado

Alpha-Calacoren, Alpha-Copaen, Alpha-Pinen, Alpha-Thujen, Beta-Caryophyllen, Beta-Elemen, BetaPnen, Betain, Bincatriol, Borneol, Calamenen, Camphen, Catechine; Cedrucin, Crolechinisäure, Cuparophenol, D-Limonen, Daucosterol, Dihydrobenzofuran, Dimethylcedrusin, Dipenten, Eugenol, Euparophenol, Gallocatechin, Gamma-Terpinen, Gamma-Terpineol, Hardwickiic-Säure, Isoboldin, Korberin A & B, Lignin, Linalool, Magnoflorin, Methylthymol, Myrcen, Norisoboldin, p-Cymen, Proanthocyanidine, Procyanidine, Harz, Tannin, Taspin, Terpinen-4-ol und Vanillin.

Pflanzenchemikalien im Drachenblut

Der Harz oder der Saft von Sangre de Grado (Drachenblut) ist ein Vorrat an Phytochemikalien und enthält Proanthocyanidine (Antioxidanz), einfache Phenole, Diterpene, Phytosterole und biologisch wirksame Alkaloide und Lignane. Wissenschaftlicher haben viele der biologisch wirksamen Eigenschaften des Saftes (insbesondere seine Fähigkeit zur Heilung von Wunden) zwei „wirksamen“ Hauptbestandteilen zugeschrieben: ein Alkaloid mit der Bezeichnung Taspin und ein Lignan mit der Bezeichnung Dimethylcedrusin

Teile dieses Beitrages wurden inhaltlich sinngemäß der Therapeuteinformation proV Nutraceutical entlehnt.

Hinweis zum verwendeten Foto: Das Bild zeigt den Stamm des El Drago (Drachenbaum in Teneriffa), da uns kein Bild des Sangre de Grado verfügbar war.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*