Gesundheit & Fitness

Keto-Diät (Ketogene Diät) – Wundermittel zum schnellen Gewichtsverlust?

Naturheilmittel

Keto-Diät
(C) pixabay

[toc]

Keto-Diät- was ist das?

Durch die Keto-Diät oder Ketogenen Diät soll möglichst effektiv Gewicht durch Fettverbrennung abgebaut werden.

Durch eine drastische Reduktion an Kohlenhydraten holt sich der Organismus die Energie übers Fett – und nicht über Zucker – und versetzt den Körper in eine Art Hungerstoffwechsel, wobei jedoch kein Energiedefizit entsteht, wie dies beispielsweise beim Fasten der Fall ist.

Die Folge ist eine meist sehr rasche Gewichtsabnahme.

Anwendungsbereiche/Wirkung der Keto-Diät

Die Keto-Diät oder ketogene Diät ist eine sehr fettreiche und kohlenhydratarme Ernährungsform, durch die sich der Körper auf einen nicht energiedefizitären Hungerstoffwechsel umstellt.

Stehen dem Körper keine Kohlenhydrate zum Verwerten zur Verfügung, greift die Leber auf (gespeichertes) Fett zurück und bildet
als Glukoseersatz die sogenannten Ketone – daher der Begriff Ketogene Diät.

Während der Keto-Diät verbotene Lebensmittel

  • Getreide, insbesondere auch Pasta, Reis, Müsli
  • ​Hülsenfrüchte, wie Kichererbsen, Erbsen, Bohnen, Linsen
  • Knollen-/Wurzelgemüse, wie Kartoffeln, Karotten, Pastinaken
  • Süßigkeiten, Softdrinks und zuckerhaltige Fruchtsaftgetränke, Kuchen
  • Alle Früchte, Ausnahmen sind kleine Portionen von z. B. Beeren
  • Ungesunde Fette, wie industriell verarbeitetes Pflanzenöl oder Mayonnaise
  • Fertiggerichte & Gewürzmischungen, da diese häufig viel Zucker
    enthalten
  • zuckerfreie Diätprodukte, weil diese häufig Zuckeralkohole enthalten, die der Ketose entgegenwirken können.
  • Alkohol
  • fettarme Diätprodukte​​

Während der Keto-Diät erlaubte Lebensmittel

  • Fettiger Fisch, wie Lachs, Forelle, Thunfisch, Makrele
  • Rotes Fleisch, Steak, Schinken, Bacon, Hühnchen und Truthahn
  • Milchprodukte, wie Butter, Sahne, Käse (Cheddar, Ziege, Frischkäse, Mozzarella)
  • Eier
  • Walnüsse, Mandeln, Kürbiskerne, Leinsamen, Chiasamen
  • (kohlenhydratarmes) Gemüse, vor allem grünes Gemüse, Tomaten, Zwiebeln und Avocado
  • natives Olivenöl, Kokosöl und Avocadoöl
  • Gewürze, wie Salz, Pfeffer, Kräuter

Keto-Diät scheint auch zur Behandlung folgender Krankheitsbilder vielversprechend

  • als Zusatztherapie bei Kindern und Jugendlichen mit bestimmten Epilepsieformen
  • bei seltenen Defekten des Energiestoffwechsels (z.B. GLUT1-Defekt, Pyruvatdehydrogenase-Mangel etc.)
  • beim Rett-Syndrom
  • beim Landau-Kleffner-Syndrom
  • beim Ohtahara-Syndrom
  • bei Alzheimer
  • bei Schlaganfällen
  • bei Krebserkrankungen durch „aushungern“ der Tumorzellen

Diese Anwendungen erfolgen jeweils stationär und unter streng ärztlicher Aufsicht.

Keto-Diät – Bestseller Produkte

Keto-Diät – unsere Produktempfehlung

Produkte von Amazon.de

Keto-Diät – Bedarf und Anwendung

Zur Anwendung der Keto-Diät verweisen wir auf die Empfehlungen des jeweiligen Autors.

Tipps und Informationen zur Keto-Diät

Gemäß einer Untersuchung verlieren Menschen, die sich ketogen ernährten, mehr als doppelt so viel Gewicht und Körperfett wie die Menschen, die sich nach einem kalorienreduzierten Low-Fat-Prinzip ernähren

Zu den zahlreichen begeisterten Fans und Befürwortern der Keto-Diät gesellen sich jedoch auch zur Keto-Diät kritische Stimmen.

So warnen Experten insbesondere vor der extrem unausgewogenen Ernährung und den drohenden Jo-Jo-Effekt bei Rückkehr zur normalen Ernährung.

Zudem sollen Menschen mit Nieren- oder Lebererkrankungen die Keto-Diät nur in Absprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker durchführen.

Eine altbewährte Devise beim Abnehmen mag daher auch hier lauten: Lieber langsamer, aber dafür dauerhaft.


Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*